Erfolgreich Spyware entfernen mit Antispyware

Wenn Sie Spyware entfernen möchten, haben Sie zahlreichen Möglichkeiten, die Spyware aufzuspüren und zu löschen. Spyware sitzt normalerweise als Anhang an einem Wirt (z.B. einem Programm, das man installieren möchte). Löschen Sie niemals einfach die Spyware aus den Programmdateien. Die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, dass sie damit das komplette Programm funktionsunfähig machen.

Ein weiteres Problem liegt bei einigen Programmen, die als Wirt fungieren in den Nutzungsbedingungen. Die sogenannte EULA (End User License Agreement) kann die Löschung der Spyware verbieten. Tun Sie es doch, machen Sie sich strafbar! Und das, obwohl die Spyware Sie ausspioniert! Schöne verdrehte Internetwelt!

Sie sollten sich daher niemals selbst an die Entfernung von Spyware machen, sondern immer ein Antispyware Programm nutzen. Doch die Zahl der Antispy-Software ist groß. Wir möchten Ihnen hier nur kurz einige vorstellen, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen.

Spyware Doctor

Der Spyware Doctor der Firma PC Tools bietet sicheren Schutz gegen Spyware und andere Tracking Programme. Das Programm gilt aufgrund seines mehrschichtigen Aufbaus als guter Alltagsschutz vor allen Arten von Spyware.

Eine kostenlose Testversion finden Sie unter:

PC Tools Spyware Doctor™

Windows Defender

Der Windows Defender, der früher unter dem Namen Microsoft AntiSpyware bekannt war, wird in erster Linie zum Aufstöbern von Spyware genutzt, besitzt aber auch die Fähigkeit, andere potenziell unerwünschte Programme ausfindig zu machen. Das Programm wird allerdings nicht mehr weiter entwickelt, steht aber noch zum Download bereit:

Windows Defender

Der Windows Defender wurde inzwischen durch die kostenlose Antiviren-Software Microsoft Security Essentials ersetzt.

Spyware Terminator

Der Spyware Terminator bietet wesentlich mehr als nur den Schutz vor unerwünschter Spyware. Das Programm schützt vor zahlreicher Malware und enthält zusätzlich noch einen Phishing-Filter (Daten- und Identitätsdiebstahl über das Internet). Das Programm ist kostenlos, Premiumfunktionen müssen hinzu gekauft werden.

Unter folgendem Link finden Sie einen Free Download von Spyware Terminator über das Online-Magazin der Zeitschrift Chip:

Spyware Terminator

AVG Anti Spyware

Das Programm AVG Anti Spyware existiert leider nicht mehr als eigenständiges Programm. Es wurde komplett in die Software AVG Internet Security integriert, erfüllt dort aber die gleichen Funktionen wie als Einzelprogramm. Es schützt zuverlässig vor unterschiedlichster Malware, vor Trojanern, Würmern, Dialern, Hijackern, Keyloggern und natürlich nicht zuletzt Spyware.

Eine kostenlose Testversion der AVG Internet Security finden Sie auf der Seite des Herstellers AVG Technologies:

AVG Internet Security

Rogue Anti-Spyware

Leider ist auch der Bereich der Antispyware nicht davor geschützt, von Spyware angegriffen zu werden. Es gibt nämlich sogenannte Rogue Anti-Spyware, die dem Nutzer genau das beschert, was dieser mit ihr zu entfernen versucht, nämlich Spyware. Das Wort „Rogue“ steht für Schurke und die Rogue Anti-Spyware ist genau das, schurkenschafte Anti-Spyware.

Diese ist unterteilt in zwei Typen. Die Software, die wenigstens noch ein wenig Schutz bietet, aber nachlässig und lückenhaft programmiert ist, also nur für das schnelle Geld erstellt wurde und die Software, die dafür programmiert wurde, weitere Spyware auf den PC zu bringen. Sie bietet überhaupt keinen Schutz, sondern schadet nur.

Auf folgende Eigenschaften der Downloadseite sollten Sie achten, wenn Sie Antispyware herunterladen möchten:

  • Die Seiten sehen schlicht und billig aus (leider haben sich aber einige unseriöse Anbieter schon so weit professionalisiert, dass auch ein seriöses Auftreten kein Garant mehr für sichere Software ist)
  • Konstantes Verlinken auf eine Datei. Wenn also alle Links auf der Seite zur gleichen Zieldatei führen, sollte man hellhörig werden.
  • Schauen Sie sich das Impressum genau an. Wenn Email-Adresse und Telefonnummer fehlen, ist dies ein deutlichen Zeichen, diese sind im Impressum nämlich Pflicht.

Unter folgendem Link sind stets aktuelle Listen mit verdächtigen Programmen zu finden:

SpywareWarrior

Einige Produkte sind allerdings schon nicht mehr auf diesen Listen, von ihnen wird aber immer noch abgeraten. Das ist z.B. bei der Software SpyHunter von Enigma der Fall. Ihre Anfänge liegen in der Rogue Anti-Spyware und obwohl sich inzwischen einiges geändert hat und SpyHunter nicht auf den zahlreichen Rogue-Listen zu finden ist, sehen die meisten professionellen Nutzer das Programm immer noch als bedenklich an.

Man sollte also auch auf die Reputation eines Produktes achten. Bei angesehenen Marken sind Sie normalerweise immer auf der sicheren Seite. Sie sollten dabei nur darauf achten, dass Sie auch wirklich das Original-Produkt downloaden, weil im Internet zahlreiche Klon-Seiten von erfolgreichen Firmen existieren, die wiederum Schadprogramme auf Ihrem PC verankern wollen.

Leave a Reply